Metal Gear Solid 5 – The Phantom Pain (PC/PS3/PS4/Xbox 360/Xbox One)

d580179a74498b88

An den als letzter Teil der berühmten Metal Gear Serie gehandelten Ableger mit dem Untertitel The Phantom Pain werden hohe Erwartungen gestellt, schließlich soll er den Missing Link in der Story darstellen, auf den viele Spieler lange gewartet haben. Vor dem eigentlichen Test hier noch einmal ein paar Hintergrundinfos:

Hinter Metal Gear Solid steht das Genie Hideo Kojima (Kojima Productions), nur hat sich dieser vor Fertigstellung von MGS 5 von Konami getrennt. Fans befürchten nun, dass sich das Fehlen von Kojima auf die Qualität des Endprodukts auswirkt. Wie sich das Game nun spielt, welches am 1. September dieses Jahres veröffentlicht wurde, lest ihr weiter unten.

Was erwarten wir uns?

Metal Gear Solid ist für seine verworrene Story bekannt, in der es regelmäßig Lücken gibt und man sich ab und an zusammenreimen muss, was sich wie ergeben hat. Phantom Pain soll diese Lücken füllen und noch dazu so viele Möglichkeiten wie noch nie bieten, Gegner auszutricksen und seinen persönlichen Spielstil zu entwickeln.

Grundsätzlich ist Metal Gear Solid ein Stealth Shooter, sprich man versucht nicht mit roher Gewalt einen Stützpunkt zu erobern, sondern legt sich eine Taktik zurecht, um sich möglichst unauffällig auf feindlichem Terrain zu bewegen. Dazu stehen einem natürlich zahllose Hilfsmittel zur Verfügung: verschiedene Tarnanzüge, leere Magazine als Wurfgeschosse, Pappkartons, unter denen man sich verstecken kann, usw. Sollte man doch einmal entdeckt werden gibt es zahllose Waffen, um heil wieder rauszukommen. Zur Ausrüstung kommen auch noch andere Faktoren, die Einfluss auf den Erfolg einer Mission haben: Wetterverhältnisse (Tag/Nacht, Regen/Sonne) die es leichter oder eben schwerer machen, eine Mission zu erfüllen.

Unsere Erwartungen dahingehend liegen eigentlich auf der Hand: Man sollte mehr als einen Weg haben, ein Missionsziel zu erfüllen und auch entsprechende Variabilität bei der Auswahl seiner Ausrüstung haben. Gegner sollten sich auch an die Strategie des Spielers anpassen und auf den individuellen Spielstil reagieren. Weniger interessant wäre es, immer mit der gleichen Strategie Erfolg zu haben, da es ja meist darum geht eine Basis zu infiltrieren. Hätte man hier mit derselben Strategie Erfolg, würde das Spiel schnell langweilig werden, da es ja keinen Anreiz gibt, seine Taktik zu ändern.

 

 

Weiterlesen

Dark Souls 2(PC/PS3/Xbox360)

logo

Dark Souls 2 (PC/PS3/Xbox360)

 

Was erwarten wir uns?

Da wir bereits Dark Souls 1 gespielt haben erwarten wir uns eine Fortsetzung des äußerst schweren, aber exzellenten Spieles, welche uns hoffentlich viele Stunden Spielspaß bringen wird und uns dabei aber auch mit seiner Schwierigkeit in die Verzweiflung treibt.

 

Der Anfang des Spieles.Sogar diese Gegner können ohne die nötige Umsicht ordentlich Austeilen!Hier wird gerade ein seltsamer Spieler Charakter erstellt.Leuchtfeuer dienen als Speicher- und Regenerationspunkte.

Weiterlesen